Der Europäische Rat

Im Europäischen Rat kommen die Staats- und Regierungschefs der EU sowie der Präsident der Europäischen Kommission zusammen. Der Rat ist damit die oberste politische Institution der EU und definiert die allgemeinen politischen Zielvorstellungen und Prioritäten. Außerdem fassen die Mitglieder des Europäischen Rates Beschlüsse in besonders wichtigen politischen Fragen (Entscheidungen müssen dabei einstimmig getroffen werden). Der Europäische Rat hat einen ständigen Präsidenten, der die Arbeit des Rates koordiniert. Der Ratspräsident wird von einer qualifizierten Mehrheit der Mitglieder für eine Amtszeit von zweieinhalb Jahren gewählt und kann nur einmal im Amt bestätigt werden. Amtsinhaber ist seit dem 1. Dezember 2014 der ehemalige polnische Ministerpräsident Donald Tusk.