NACH WEITGEHEND PROBLEMLOSER UMSTELLUNG AM WOCHENENDE IST SOMMERZEIT WEITER

29.03.2016

NACH WEITGEHEND PROBLEMLOSER UMSTELLUNG AM WOCHENENDE IST SOMMERZEIT WEITERHIN EINE ERFOLGSGESCHICHTE

Nach der weitgehend problemlosen Zeitumstellung am zurückliegenden Osterwochenende hat der CDU-Europaabgeordnete Werner Langen die europäische Sommerzeit als „Erfolgsgeschichte“ bezeichnet.

Ein wissenschaftliches Gutachten der Kommission für Technikfolgenabschätzung im Deutschen Bundestag belege eindeutig, dass die immer wieder behaupteten negativen Auswirkungen auf Gesundheit, Arbeitsmotivation und Landwirtschaft tatsächlich kaum nachweisbar seien. Wie aus dem Gutachten hervorgehe, sei die Wirkung der jährlichen Zeitumstellung auf alle diese Bereiche weitgehend neutral. Dazu gehöre allerdings auch die ursprünglich avisierte Energieeinsparung.

Nach Überzeugung von Langen, ist die Sommerzeit ein Segen für Millionen von Arbeitnehmern, die in sieben Monaten im Jahr das natürliche Sonnenlicht stärker nutzen können, als ohne diese Umstellung. Die höhere Sonneneinstrahlung, die auch nach üblichem Arbeitsschluss durch die Sommerzeit noch genossen werden könne, sei nicht nur ein Freizeitfaktor, sondern erhöhe auch das Wohlbefinden von Millionen Menschen. Vorübergehende Umstellungsschwierigkeiten in einer Anpassungsphase von wenigen Tagen könnten in Anbetracht der im Gutachten nachgewiesenen Neutralität der Zeitumstellung durchaus verantwortet und hingenommen werden, so Langen.

Die jährliche „Stimmungsmache“ gegen die Zeitumstellung stößt bei dem CDU-Europaabgeordneten weitgehend auf Unverständnis. Unabhängig davon ist Langen der Ansicht, dass die Umstellungsprobleme, unter denen ein gewisser Prozentsatz der deutschen Bevölkerung leide, von den Medien nicht ständig übertrieben werden dürften. Die einzige akzeptable Möglichkeit, sei die ganzjährige Umstellung auf die Sommerzeit und damit die Verlagerung in eine andere Zeitzone im Winter.