Politik zum Wohl der Menschen

15.05.2018

Viele Herausforderungen und Aufgaben unserer Zeit lassen sich heute nicht mehr national, sondern nur gemeinsam mit unseren europäischen Partnern lösen. Die kriegerischen Auseinandersetzungen in unseren Nachbarregionen, Migrationsbewegungen, islamistischer Terrorismus und organisierte Kriminalität verlangen ebenso nach europäischen Antworten wie die Sicherung unseres Wohlstands, die Digitalisierung oder die Bewahrung der Schöpfung. Grundlage unserer Politik ist dabei das Prinzip der Subsidiarität, nach dem die Europäische Union nur dort tätig wird, wo die einzelnen Mitgliedstaaten, Regionen oder Kommunen die gewünschten Ziele nicht alleine erreichen können. Der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament ist es wichtig, dass jedes europäische Gesetzgebungsvorhaben einen echten Mehrwert für die Menschen in Deutschland und Europa bringt. Bereiche wie der Bodenschutz oder die Arbeitslosenversicherung sind keine grenzüberschreitenden Aufgaben und dürfen daher auch nicht europäisch geregelt werden. Roaming-Gebühren oder der Schutz der Außengrenzen lassen sich aber nicht mehr regional oder national regeln.

Während die Vertreter der Parteien an den politischen Rändern scheinbar einfache Lösungen verkünden, wollen wir die richtigen Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit geben. So haben wir in den hinter uns liegenden Jahren nachhaltig für eine stabile europäische Währung, solide Staatsfinanzen, einen funktionierenden Binnenmarkt, mehr Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum, sicherere EU-Außengrenzen und eine dauerhafte Reduktion der Migrationsströme gearbeitet. Die CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament konnte dabei einiges für die Menschen in Deutschland und Europa erreichen. Einige Beispiele für die Ergebnisse unserer Arbeit haben wir in dieser Broschüre für Sie zusammengestellt. Wir freuen uns über Ihr Interesse und werden uns auch in Zukunft für den Erhalt der großen Errungenschaften europäischen Einigung – Frieden, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand – in Deutschland und Europa einsetzen.

Hier können Sie die Broschüre als PDF Datei herunterladen.: