Weltliteratur

Michail Scholochow: Der stille Don (1940)
Der Roman des Literaturnobelpreisträgers schildert das Leben in Russland im Übergang von der Zarenzeit zum Kommunismus.

Heinrich von Kleist: Michael Kohlhaas (1810)
Diese Novelle  zeigt die gewaltige Sprachfülle und faszinierende Erzählart eines großen deutschen Schriftstellers, der in jungen Jahren Selbstmord beging.

Milan Kundera: Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (1984)
Eine schwierige Liebesgeschichte bildet den Rahmen für einen der witzigsten und intelligentesten Romane der Gegenwart.

Die Bibel - erschlossen und kommentiert von Hubertus Halbfas (2001)
In dieser kommentierten Bibelausgabe wird die historische, theologische und geographische Einordnung der Bibel im Zusammenhang mit den jüdischen Wurzeln anschaulich dargestellt.