Besuch bei der Europäischen Handeskammer

24.09.2018

Am 19. September habe ich im Rahmen einer Ausschussreise mit einigen Kollegen und Kolleginnen aus dem Wirtschafts- und Währungsausschuss das Büro der Europäischen Handelskammer in Shanghai besucht und uns mit den dortigen Vertretern ausgetauscht.
Der stellvertretende Vorsitzende der Handelskammer, Carlo D'Andrea, stellte das Positionspapier zu europäischen Unternehmen in China 2018/2019 vor, sowie einen Bericht, der im Nachgang zu Davos entstand. Er stellte heraus, dass immer noch Lücken zwischen den hohen Versprechungen der chinesischen Regierung und der Realität bestehen, was sich auch auf den Handel auswirkt. Sichtbar wird das vorallem in den Handelskonflikten zwischen China und den Vereinigten Staaten, die immer wieder europäische Unternehmen ins Kreuzfeuer geraten lassen.
Außerdem erklärte Herr D'Andrea den Einfluss, den USA-China Zölle auf europäische Unternehmen mit chinesischem Sitz haben.